Geschichtlicher Überblick

  • 2013:
    Änderungen in der Aktionärsstruktur durch die Beteiligung der Herren Markus Grob und Gerhard Hagenau mit jeweils 30% am Unternehmen
  • 2008:
    Neubau einer modernen Produktionshalle
  • 2007:
    Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft MAFO Systemtechnik AG
    Beteiligung der Mitarbeiter mit ca. 22 % am Unternehmen.
  • 2002:
    Neugründung des Unternehmens als MAFO Systemtechnik GmbH & Co. KG
    Aufbau des Bereichs der Schweißbaugruppen
    Beginn der Serienfertigung von Heckauslegern für KTM Sportmotorcycle AG
    Gliederung des Unternehmens in die drei Geschäftsbereiche Mechanische Fertigung,Giesserei und Schweißbaugruppen
  • 1999:
    Insolvenz des Unternehmens
    Fortführung des Unternehmens unter der Führung des Insolvenzverwalters RA Harald Gründel
  • 1993:
    Verkauf des Unternehmens an Herrn Dr. A. Zacharias
    Umbenennung des Unternehmens in MAFO Systemtechnik Dr. A. Zacharias GmbH &Co. KG
    Diversifikation der Geschäftsfelder.
    Beginn der Entwicklung von biologisch abbaubaren Produkten auf Basis von Milchsäure.
    Erhalt einiger Auszeichnungen für diese Entwicklung
  • 1982:
    Tod des Firmengründers und Übernahme des Unternehmens durch die Tochter Christl Döring
  • 1963:
    Bau der Giesserei
  • 1949:
    Gründung des Unternehmens als MAFO durch Gustav A. Kuhn
    Geschäftsgebiet: Bau von Formen und Sondermaschinen für die Glasindustrie